DIENER FERTIGHAUS-
ALTBAUSANIERUNG

Altbausanierung mit
DienerFertighaus

Die Altbausanierung ist ein umfangreicher Prozess, bei dem ein älteres Gebäude, oft mit historischem oder kulturellem Wert, renoviert, restauriert und auf den neuesten Stand gebracht wird. Dieser Vorgang kann aus verschiedenen Gründen erfolgen, darunter die Erhaltung des kulturellen Erbes, die Verbesserung der Energieeffizienz, die Anpassung an moderne Wohnstandards oder die Beseitigung von strukturellen Problemen. Hier ist eine ausführliche Beschreibung des Altbausanierungsprozesses:

  1. Planung und Analyse: Die Sanierung beginnt mit einer umfassenden Analyse des Gebäudes. Dies beinhaltet eine strukturelle Prüfung, um sicherzustellen, dass das Gebäude sicher ist, sowie eine Bewertung des Zustands von Fundament, Dach, Wänden, Elektrik, Sanitär und anderen Systemen. Es werden auch eventuelle Schäden, historische Details und architektonische Merkmale erfasst.
  1. Ziele und Budgetfestlegung: Die Eigentümer legen fest, welche Ziele sie mit der Sanierung erreichen möchten. Dies kann die Wiederherstellung historischer Elemente, die Verbesserung der Energieeffizienz, die Anpassung an moderne Wohnbedürfnisse oder eine Kombination dieser Ziele sein. Ein Budget wird erstellt, um die Kosten zu kontrollieren.
  1. Entwurf und Genehmigungen: Ein Architekt oder Bauplaner erstellt einen Sanierungsplan, der die Ziele und Anforderungen des Projekts berücksichtigt. Dieser Plan muss möglicherweise von den örtlichen Baubehörden genehmigt werden, insbesondere wenn es sich um ein historisches Gebäude handelt.
  1. Abriss und Entkernung: In einigen Fällen ist es notwendig, Teile des Gebäudes abzureißen oder zu entfernen, die in einem schlechten Zustand sind oder den neuen Plänen im Weg stehen. Dies kann das Entfernen alter Installationen, Wände oder Bodenbeläge einschließen.
  1. Restaurierung historischer Details: Wenn das Gebäude historische Merkmale oder architektonische Details hat, werden diese sorgfältig restauriert, um ihren ursprünglichen Charme wiederherzustellen. Dies kann das Ersetzen von Holzarbeiten, Fenstern oder Zierleisten umfassen.
  1. Strukturelle Verbesserungen: Probleme mit der Gebäudestruktur werden behoben, um die Stabilität und Sicherheit des Gebäudes zu gewährleisten. Dies kann das Reparieren von Fundamenten, das Ersetzen von Balken oder das Verstärken von Wänden einschließen.
  1. Energieeffizienz: Die Verbesserung der Energieeffizienz ist oft ein wichtiger Aspekt der Sanierung. Dies kann die Installation moderner Isolierung, effizienter Fenster, Heizungs- und Kühlsysteme sowie erneuerbarer Energiequellen umfassen.
  1. Sanitär- und Elektroarbeiten: Die Sanitär- und Elektroinstallationen werden auf den neuesten Stand gebracht, um den heutigen Standards zu entsprechen. Dies kann das Ersetzen veralteter Rohrleitungen, Verkabelungen und Sanitärarmaturen umfassen.
  1. Innenausbau: Nach den strukturellen und technischen Arbeiten erfolgt der Innenausbau. Dies beinhaltet die Gestaltung von Räumen, die Auswahl von Bodenbelägen, Wandverkleidungen, Farben und anderen Oberflächenmaterialien.
  1. Abschluss und Inspektion: Nach Abschluss der Arbeiten erfolgen Inspektionen, um sicherzustellen, dass alle Anforderungen erfüllt sind und das Gebäude sicher ist. Die Eigentümer können dann in ihr saniertes Gebäude einziehen. 

Die Altbausanierung erfordert oft ein hohes Maß an Fachwissen, Erfahrung und Ressourcen, kann aber die Lebensdauer des Gebäudes verlängern, seinen Wert steigern und gleichzeitig den Erhalt des historischen Erbes fördern. Es ist wichtig, qualifizierte Fachleute hinzuzuziehen und alle erforderlichen Genehmigungen einzuholen, um sicherzustellen, dass die Sanierung erfolgreich und rechtmäßig durchgeführt wird. Unsere Fachberater informieren und beraten Sie gerne in Bezug auf die Altbausanierung von Ihren Bauprojekt. 

Scroll to Top

Menü

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie uns an:

Oder schreiben Sie eine E-Mail.